Kartenvision [P30034]

Kartenvision
750.00EUR
Weight:0.61
Quantity:
Description
Bewertungen
Ein Vorschlag zur Präsentation:
Sie erzählen ihren Zuschauern, dass es Erscheinungen vor dem ‘geistigen Auge’, -eben Visionen- gibt. Jeder wird ein solches Erlebnis sicherlich schon einmal gehabt haben. Daran ist an und für sich noch nichts besonderes; schwierig und außergewöhnlich wird es erst, wenn man versucht, so eine Vision reell (konkret), also vor dem ‘normalen Auge’ sichtbar zu machen...

Und genau das werden Sie jetzt mit Hilfe ihres Publikums versuchen:
Sie lassen einen Zuschauer eine Karte ziehen, die er sich merken, besser noch, einprägen soll.

Während sich ihr Zuschauer konzentriert, zeigen Sie zwei Acrylglasplatten einwandfrei vor, die ein weiterer Zuschauer mit zwei Gummiringen zusammenbinden soll.

Diese zwei, absolut durchsichtigen, gegeneinander fixierten Platten kommen nun in einen schönen, wunderbar gediegen aus Holz gearbeiteten Ständer, der auf ihrem Zaubertisch steht.

Sie selbst wenden sich wieder ihrem Medium zu, das die gezogene und eingeprägte Karte zerreissen und im Aschenbecher verbrennen soll...
zuerst steigt dünner Rauch auf, der dann immer dicker wird und die Acrylglasplatten leicht einnebelt.

Lichtet sich der Nebel, reiben sich ihre Zuschauer verwundert die Augen, sie müssen nämlich feststellen, daß sich die soeben verbrannte Karte wieder materialisiert hat und fest eingefangen zwischen den Platten erschienen ist.

Sofort nehmen Sie die Platten mit der eingeschlossenen Karte aus dem Stativ und geben sie ihrem Zuschauer, auf daß er die Karte befreie...

Soweit mein Präsentationsvorschlag für eine wohl eher ‘mystische’ Vorführung.

Natürlich können Sie Kartenvision auch ganz anders vorführen, z.B. wenn Sie ein Kartentuch haben:
Sie decken die leeren Platten im Stativ ganz einfach mit einem solchen Tuch ab, Simsalabim, die Karte vom Tuch ist verschwunden und zwischen den Platten erschienen..!

Tatsache ist:
Sie können, wann immer Sie wollen, eine Spielkarte (oder ein Kuvert in gleicher Größe) zwischen den fest zusammengebundenen Acrylglasplatten erscheinen lassen.
Das ist doch was:
da ist ihre Phantasie gefordert..!

Dennoch bekommen Sie sehr ausführliche Seminarunterlagen, die Ihnen meine Vorführung ganz genau beschreiben, so daß keine Fragen offen bleiben. Vielleicht sollte ich Ihnen noch sagen, daß alles ganz von alleine funktioniert und daß Sie keinerlei Fingerfertigkeit benötigen. Die Technik ist so ‘idiotensicher’ konstruiert, daß sie immer hundertprozentig funktioniert, nichts kaputt gehen kann und sich ihre Zauberenkel noch an diesem Requisit erfreuen können.

Wenn Sie meine Version einer ‘Vision’ zeigen wollen, brauchen Sie noch ein paar Rauchtabletten (wegen des besseren ‘Nebels’ - es geht aber auch Zigarren- oder Zigarettenrauch), die Sie gleich mitbestellen sollten.

Kartenvision läßt sich dank der vielen Vorführvarianten in jedes Zauberprogramm einbauen. Garantiert auch in Ihres!


Sie bekommen:
alles komplett, die zwei Acrylglasplatten (ca. 18 x 18 cm), den fein aus Hartholz gearbeiteten und schwarz sprtizlackierten Ständer, (ca. 19 x 22 cm), sowie die genauen Instruktionen.